Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

„Let your body talk!“ - Körpersprache und nonverbale Kommunikation im Schulalltag

„Let your body talk!“ - Körpersprache und nonverbale Kommunikation im Schulalltag

Ob im Unterricht, im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen oder in Beratungssituationen - kommunikative Prozesse gehören zum Berufsalltag von Lehrkräften. Eine ganz besondere Rolle spielt dabei unsere Körpersprache: Bis zu 90% der Informationen einer Botschaft werden durch unser Körperverhalten und über den Klang der Stimme vermittelt. Doch unsere Körpersprache wirkt nicht nur nach außen: Sie prägt auch unsere Gedanken und Emotionen, unterstützt uns in unserer Haltung zur Arbeit und zu unseren Mitmenschen.

Im Workshop werden Möglichkeiten eines wirkungsvollen Einsatzes körpersprachlicher und nonverbaler Ausdrucksformen im Hinblick auf schulische Handlungssituationen erprobt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, ihre Atmung, Körpersprache und Stimme als unterstützende Elemente in Unterrichts- und Beratungskontexten einzusetzen. Durch wiederholtes Training wird der jeweils individuelle Kommunikationsstil jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers herausgearbeitet. Der zeitliche Abstand zwischen den Workshop-Einheiten gewährleistet, das Erlernte in der Praxis auszuprobieren, gemeinsam zu reflektieren und somit auf die eigene Persönlichkeit abzustimmen.

 

Folgende Aspekte sollen im Workshop erarbeitet werden:

  • Der erste Auftritt - Wie begrüße ich eine Klasse?
  • Sicheres Auftreten durch präsente Körpersprache
  • Körperhaltung, Mimik und Gesten - Wie gestalte ich die Beziehung zu Schülerinnen und Schülern und schaffe damit die Grundlage für ein positives Lernklima?
  • Umgang mit Unterrichtsstörungen und anderen Konfliktsituationen
  • Atmung und Stimme, Präsenz und Wirkung in Gesprächen mit Eltern und Kolleginnen und Kollegen

 

Dozentin:

  • Sabine Scheerer

Termine: (aufeinander aufbauend)

  • 26.10.2018 (10.00-18.00 Uhr)
  • 23.11.2018 (13.00-18.00 Uhr)
  • 07.12.2018 (13.00-18.00 Uhr)

Zum Anmeldeformular gelangen Sie hier