Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Beratung

 

 

Allgemeines:

Für Fragen während des schulpraktischen Teils des Praxissemesters sind die Mentorinnen und Mentoren der Praktikumsschule und die Seminarausbilderinnen und -ausbilder des ZfsL, die die Beratung und Begleitung übernehmen, die Hauptansprechpersonen.

 

Für allgemeine und organisatorische Fragen zum Praxissemester seitens der Studierenden ist die Abteilung Theorie-Praxis-Kooperationen des DoKoLL der TU Dortmund zuständig. Hier können sie zu folgenden Themen beraten werden:

  • Informationen zu Anmeldung und zum Verlauf des Praxissemesters
  • Schulplatzzuweisung über PVP: Anmeldung und Ablauf der -Beantragung eines Schulplatzes
  • Anerkennungsfragen
  • Härtefall-Anträge
  • Probleme im schulpraktischen Teil

 

Schulen können sich bei Beratungsbedarf an die "Beratungsstelle Praxissemester" des Landesprüfungsamtes für Lehrämter wenden!

 

Ansprechpartnerinnen:

     E-Mail:

     Telefon: 0231/755 5587
     Raum 0.104

Mailadresse für die Beratung zum Praxissemester:

    

 

 

Härtefälle

Studierende, die das Vorliegen von besonderen Einschränkungen und schwerwiegenden sozialen Härten nachweisen können, wird entsprechend ihrer Schulwünsche und Anforderungen an die Praktikumsschule vor der teilautomatisierten Verteilung der Plätze für den schulpraktischen Teil des Praxissemesters manuell ein Platz zugewiesen.

Welche Kriterien dafür erfüllt sein müssen, ist dem Merkblatt zu Härtefällen zu entnehmen. Sollte einer der genannten Aspekte zutreffend sein, bitten wir darum, den unten aufgeführten Härtefallantrag fristgerecht mit den nötigen Nachweisen im Praktikumsbüro des DoKoLL abzugeben.

 

 

Anrechnung

Eine Anrechnung des Praxissemesters ist in folgenden Fällen möglich:

Vollständige Anrechnung:

  • Das Praxissemester ist an einem anderen Studienort vollständig absolviert worden.
  • Der Vorbereitungsdienst zu einem Lehramt an öffentlichen Schulen des Landes NRW wurde erfolgreich absolviert.
  • Eine mit dem Vorbereitungsdienst vergleichbare Fachausbildung wurde absolviert.

Unter Berücksichtigung einer landeseinheitlichen Regelung und zur Sicherstellung einer angemessenen Ausbildung, die eine Begleitung der Studierenden durch die Universität und eine qualitätsvolle Betreuung durch die Schule und ein Zentrum für schulpraktische Lehrerbildung (ZfsL) beinhaltet, sowie zur Sicherstellung der Anerkennbarkeit des Praxissemesters auch in anderen Bundesländern ist der Prüfungsausschuss Lehramt zu dem einstimmigen Beschluss gekommen, ab Sommersemester 2019 Vertretungslehrertätigkeiten an Schulen nicht mehr für den schulpraktischen Teil des Praxissemesters anzuerkennen.

 



Nebeninhalt

 

Praxissemester Home

Aktuelles

Ziele des Praxissemesters

Ablauf und Organisation

Durchführung und Abschluss

Beratung dunkel

Formulare und Downloads

FAQs