Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prüfungsleistungen im TPM (Hauptstudium nach LPO 2003)

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den Prüfungsleistungen, die Sie im Rahmen des TPM I von Seiten der Erziehungswissenschaften erbringen müssen. Keine Erwähnung finden hier die zu erbringenden Leistungen der Fachdidaktik X bzw. Y, da diese fächerspezifisch variieren. Bitte wenden Sie sich hierfür an Ihre zuständige Studienfachberatung.

Inhalt

 

Prüfungsleistungen im TPM I in Erziehungswissenschaften GHRGe, GyGe, BK

Das Theorie-Praxis-Modul in Erziehungswissenschaften setzt sich für alle oben erwähnten Studiengänge aus vier Elementen zusammen:

  1. E1 Theorie-Praxis-Seminar in Erziehungswissenschaften (TPS-EW)
  2. E2 Theorie-Praxis-Seminar in Fachdidaktik I (TPS-FD)
  3. E3 anschließende 4-wöchige Praxisphase I in Schule
  4. E4 Begleitforschungsseminar in Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik (BSFS in Kopplung mit E1)

 

Studienskizze als Voraussetzung für den Theorie-Praxis-Bericht

Im Begleitforschungsseminar (E4) wird während des Semesters eine Skizze für ein Studienprojekt erstellt. Die erfolgreiche Skizze gilt als Voraussetzung für den Theorie-Praxis-Bericht. Eine solche Studienskizze hat einen Umfang von ungefähr 2-3 Seiten.

 

Theorie-Praxis-Bericht als Voraussetzung für die Anmeldung zur Staatsexamensklausur in EW

Das TPS-FD und das BSFS (EW) schließen mit einem Theorie-Praxis-Bericht ab, der spätestens vier Wochen nach Praktikumsende bei der jeweiligen Prüferin/ dem jeweiligen Prüfer eingereicht wird. Die Prüfer bewerten den Bericht als bestanden oder nicht bestanden. Ein solcher Theorie-Praxis-Bericht hat einen Umfang von ungefähr 15 Seiten.

Auf dem Studien- und Leistungsnachweis (LN) muss der erfolgreiche Abschluss jedes einzelnen Elementes mit Unterschrift und Stempel bestätigt werden (auch die Elemente der Praxisphase 2 und 3). Für das Prüfungsamt benötigen Sie anschließend noch eine Abschlussbescheinigung zum TPM, die Sie unter Vorlage des vollständig ausgefüllten LN im Praktikumsbüro unterschrieben bekommen. Eine Anmeldung zur Staatsexamensklausur ist erst möglich, wenn das Theorie-Praxis-Modul komplett und erfolgreich abgeschlossen ist.

Übersicht über Leistungspunkte im gesamten TPM (9 SWS, 22 LP)

Diese Tabelle umfasst alle Leistungen, die im TPM I, TPM II sowie im Kinder- und Jugendpraktikum (KJP) erworben werden.

Verteilung der Leistungspunkte im gesamten TPM
Leistung Umfang
E 1: TPS-EW 2 SWS 2 LP
E 2: TPS-FD 2 SWS 2 LP
E 3: Praxisphase 1 4 Wochen 4 LP
E 4: BSFS 3 SWS 3 LP
E 5: TPS-FD II 2 SWS 2 LP
E 6: Praxisphase 2 4 Wochen 4 LP
E 7: Praxisphase 3 (KJP) 2 SWS 2 LP
Staatsexamensklausur   3 LP

 

Prüfungsleistungen im TPM I Erziehungswissenschaften Sonderpädagogik

Das Theorie-Praxis-Modul in Erziehungswissenschaften Sonderpädagogik setzt sich für alle oben erwähnten Studiengänge aus vier Elementen zusammen:

 

  1. E1 Theorie-Praxis-Seminar in Erziehungswissenschaften (TPS-EW)
  2. E2a Theorie-Praxis-Seminar in Fachdidaktik I (TPS-FD)
  3. E2b Theorie-Praxis-Seminar in Sonderpädagogik Förderschwerpunkt Lernen (TPS-FSL)
  4. E3 anschließende 4-wöchige Praxisphase I in Schule
  5. E4 Begleitforschungsseminar in Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik (BSFS in Kopplung mit E1)

 

Studienskizze als Voraussetzung für den Theorie-Praxis-Bericht

Im Begleitforschungsseminar (E4) wird während des Semesters eine Skizze für ein Studienprojekt erstellt. Die erfolgreiche Skizze gilt als Voraussetzung für den Theorie-Praxis-Bericht. Eine solche Studienskizze hat einen Umfang von ungefähr 2-3 Seiten.

 

Theorie-Praxis-Bericht als Voraussetzung für die Anmeldung zur Staatsexamensklausur in EW

Das TPS-FD und das BSFS (EW) schließen mit einem Theorie-Praxis-Bericht ab, der spätestens vier Wochen nach Praktikumsende bei der jeweiligen Prüferin/ dem jeweiligen Prüfer eingereicht wird. Die Prüfer bewerten den Bericht als bestanden oder nicht bestanden. Ein solcher Theorie-Praxis-Bericht hat einen Umfang von ungefähr 15 Seiten (6-8 Seiten in EW; 6-8 Seiten in FD).

Auf dem Studien- und Leistungsnachweis (LN) muss der erfolgreiche Abschluss jedes einzelnen Elementes mit Unterschrift und Stempel bestätigt werden (auch die Elemente der Praxisphase 2 und 3). Für das Prüfungsamt benötigen Sie anschließend noch eine Abschlussbescheinigung zum TPM, die Sie unter Vorlage des vollständig ausgefüllten LN im Praktikumsbüro unterschrieben bekommen. Eine Anmeldung zur Staatsexamensklausur ist erst möglich, wenn das Theorie-Praxis-Modul komplett und erfolgreich abgeschlossen ist.

 

Übersicht über Leistungspunkte im gesamten TPM SP (11 SWS, 24 LP)

Diese Tabelle umfasst alle Leistungen, die im TPM I, TPM II sowie im Kinder- und Jugendpraktikum (KJP) erworben werden.

Verteilung der Leistungspunkte im gesamten TPM
Leistung Umfang
E 1: TPS-EW 2 2 SWS 2 LP
E 2a: TPS-FD 2 SWS 2 LP
E 2b: TPS-FSL 2 SWS 2 LP
E 3: Praxisphase 1 4 Wochen 4 LP
E 4: BSFS 3 SWS 3 LP
E 5: TPS-FSW 2 SWS 2 LP
E 6: Praxisphase 2 4 Wochen 4 LP
E 7: Praxisphase 3 (KJP) 2 SWS 2 LP
Staatsexamensklausur   3 LP