Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Anrechnung im Studium

A) Anrechnung in den Lehramtsstudiengängen nach LABG 2009 und LABG 2016

Die Ausbildungs- und Reflexionsseminare für Studentische Förderlehrer/innen entsprechen in ihren Inhalten den Veranstaltungen des DaZ-Moduls A1/B1 und A3/B3 und werden als diese angerechnet. Studierende mit teilweise oder ganz abgeschlossenem DaZ-Modul sind vom Besuch der entsprechenden Seminare befreit.

Über vier Monate der praktischen Tätigkeit führen die Studentischen Förderlehrer/innen ein kompetenzorientiertes Lerntagebuch. Dieses wird durch Leifragen angeleitet, die sich auf die tatsächlich vorgenommene Verknüpfung von Sprach- und Fachförderung einerseits und auf die Diagnose des Förderbedarfs sowie die Bewertung der Erfolge andererseits und schließlich auf die Reflexion der eigenen Kompetenzentwicklung entlang der Theorie-Praxis-Verzahnung beziehen. Dieses Lerntagebuch wird benotet und stellt die DaZ-Modul-Abschlussprüfung für die Studentischen Förderlehrer/innen dar.

(Für Studierende mit Abschluss HRSGe umfasst das DaZ-Modul drei weitere Leistungspunkte. Deshalb müssen im Studiengang HRSGe bis zur Anmeldung der Modulprüfung auch das Seminar "Kulturreflexives Lernen mit Literatur und Medien" (A2/B2) besucht und die zugehörige unbenotete Studienleistung in BOSS verbucht werden. Zusätzlich zu dieser Studienleistung und zum Lerntagebuch muss eine weitere Prüfungsleistung aus diesem Themenbereich erbracht werden.)

Die Studierenden können das Dortmunder Modell mit dem Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP) kombinieren:

  • Hierzu besuchen sie im Sommersemester ein EOP-Reflexionsseminar des Dortmunder Modells.
  • Sie beginnen ihre Praxisphase mit einem 20 Stunden umfassenden Block an der zugeteilten DoKoLL-Projektschule und geben 40 weitere unbezahlte Förderstunden im ersten Schulhalbjahr, die ihnen zusammen als EOP angerechnet werden.

B) Anrechnung im DaZ-/DaZ-Zertifikat des IdSuL

Sowohl das vorbereitende Ausbildungs- und das begleitende Reflexionsseminar als auch der Förderunterricht werden für das DaF-/DaZ-Zertifikat als zu besuchende Seminare und als Praktikum angerechnet.

Das Lerntagebuch wird zusätzlich zur DaZ-Modulprüfung auch als Praktikumsbericht des Zertifikats angerechnet.

Die Studentischen Förderlehrer/innen erhalten eine Aufwandsentschädigung von 10,- € pro erteilter Förderstunde.